Krankenversicherung für ausländische Studenten in Deutschland

Ein wichtiger Aspekt über den man sich Gedanken machen sollte, wenn man in Deutschland ein Auslandssemester oder –studium absolvieren möchte ist die passende Krankenversicherung. In Deutschland ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass jeder in Deutschland lebende Mensch eine Krankenversicherung haben muss.

Krankenversicherung für ausländische Studenten in DeutschlandEs wird unterschieden, zwischen gesetzlichen Krankenversicherungen, in denen man automatisch Mitglied wird und privaten Krankenversicherungen für die spezielle Sonderregelungen bestehen. Für internationale Studenten gibt es noch weitere Bestimmungen, zum Beispiel kann die Krankenversicherung aus einem EU-Heimatland auch in Deutschland anerkannt werden. Wer in seinem Heimatland eine Krankenversicherung hat, sollte sich also informieren, ob diese in Deutschland anerkannt wird.

Auch wenn die bisherige Krankenversicherung anerkannt wird, kann es dennoch sinnvoll sein, eine zusätzliche private Krankenversicherung abzuschließen. Die Konditionen und Leistungen der bisherigen Versicherung können im Ausland abnehmen und so werden nicht alle Kosten abgedeckt oder bestimmte Leistungen gar nicht übernommen. Es ist also trotzdem noch wichtig, sich zu informieren, um unerwartet hohe Eigenbeiträge zu vermeiden.

In Deutschland fallen pro Arztbesuch einmal in drei Monaten 10 Euro Praxisgebühren an, wenn man versichert ist. Ohne Versicherung können diese Kosten und die Kosten für Medikamente und andere Behandlungen schnell sehr hoch werden, obwohl gar nichts Schlimmes passiert ist. Wer also keine Krankenversicherung möchte, weil er denkt, dies lohnt sich nur bei schweren Krankheiten oder Unfällen liegt falsch. Und leider ist man auch gegen Unfälle nie sicher. Es kann eine einfache Sportverletzung in der Freizeit sein oder ein Verkehrsunfall beim Shoppen in der Stadt. Wenn ein Krankenhausaufenthalt oder eine Operation notwendig sind, sind die Kosten für Studenten kaum zu tragen. Eine zusätzliche private Krankenversicherung deckt diejenigen Kosten ab, welche bei der bisherigen Versicherung im Ausland hohe Eigenbeiträge beinhalten würden.

Eine zusätzliche Krankenversicherung oder für kürzere Aufenthalte eine Reiseversicherung deckt die wichtigsten Grundversorgungsaspekte ab und beinhaltet darüber hinaus, die für die eigene Situation notwendigen Leistungen.

Für Studenten in Deutschland ist es gerade bei einem längeren Studienaufenthalt wichtig, ärztliche sowie zahnärztliche Behandlungen abgedeckt zu haben. Schon durch die normalen Arztbesuche fallen Kosten an, die übernommen werden müssen. Eine Erkältung oder andere übliche Krankheiten werden dann nicht zur Qual, sondern man weiß, dass man jederzeit zum Arzt gehen kann ohne die Kosten zu fürchten.

Die üblichen Arztbesuche werden wohl bei den meisten Studenten dominieren, für Frauen kommen dann noch die Besuche beim Frauenarzt hinzu. Doch die private Krankenversicherung bietet den Studenten noch mehr. Wer durch einen Unfall ins Krankenhaus muss und dort einen längeren Aufenthalt hat, steht ohne die richtige Versicherung hohen Kosten gegenüber, diese werden von der privaten Versicherung übernommen. Ein Punkt, den man niemanden Wünscht, der aber durchaus vorkommt und jedes Studentenbudget sprengt, ist ein Transport in ein Krankenhaus im Heimatland. Bei sehr schweren Verletzungen und längerfristigen Krankenhausaufenthalten kann dies durchaus zur Option werden und kaum eine Versicherung aus dem Heimatland wird das übernehmen. Die private Krankenversicherung für Ausländer in Deutschland jedoch deckt die Kosten ab.

Doch auch in Deutschland gibt es zahlreiche Anbieter der unterschiedlichen Versicherungen und sie unterscheiden sich stark voneinander, ohne dass der Kunde es sofort merkt. Unterschiede liegen in einzelnen Leistungen, in der Höhe des übernommenen Betrags und natürlich in den monatlichen Beiträgen, die zu entrichten sind. Für Studenten im Auslandsstudium kann es ein ausschlaggebendes Argument sein, nicht zu viel zu bezahlen.

Um jedem ausländischen Studenten in Deutschland ein auf ihn zugeschnittenes Angebot bieten zu können, haben sich die Versicherungsspezialisten von MAWISTA in diesem Bereich stark etabliert. Speziell zugeschnittene Angebote, welche die Bedürfnisse im Ausland abdecken und faire Beiträge haben schon zahlreiche Studenten überzeugt. Dinge wie das Mitliefern der „Bescheinigung für Behörden“ welche zum Beispiel für das Visum benötigt werden sind hier selbstverständlich.

Alle Konditionen und Leistungen im Überblick finden Sie unter Krankenversicherung für ausländische Studenten. Hier kann man sich schnell einen Überblick verschaffen und die Leistungen der bisherigen Versicherung im Ausland mit denen der MAWISTA-Tarife vergleichen.

Besonders gut geeignet sind die Versicherungen der MAWISTA auch deshalb, weil sie bequem und unkompliziert über das Internet gebucht werden können. Es ist also möglich, schon vom Heimatland aus, die Versicherung abzuschließen. Es ist lediglich notwendig, ein Online-Formular mit wichtigen Angaben zur eigenen Person auszufüllen.

Neben der Krankenversicherung kann es für ausländische Studenten auch sinnvoll sein, eine Privathaftpflicht- oder eine Gepäckversicherung abzuschließen. Genauere Informationen dazu finden sich ebenfalls bei MAWISTA.

Weitere Informationen über die deutsche Gesundheitssystem finden Sie unter:

Join 39,023 other students interested in studying in Germany and get regular emails sent to your inbox with helpful articles about studying in Germany, latest news and many scholarship and study abroad opportunities and offers...

Enter your personal email address below:

Your information is 100% safe and will not be shared with anyone else. You can unsubscribe with one click at any time.

Mawista.com - Health Insurance for Foreign Students in Germany