financial resources

Auch wenn die Mehrheit der Hochschulen in Deutschland keine Studiengebühren haben und die meisten deutschen Städte auch nicht so teuer sind, wollen die Behörden wissen, ob Sie über genügend finanzielle Mittel verfügen, um in Deutschland zu studieren und zu leben, um Ihnen diesbezüglich ein deutsches Studentenvisum und eine Aufenthaltserlaubnis auszustellen.

Nach aktuellen Schätzungen des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) benötigt ein ausländischer Student 720 € pro Monat oder mindestens 8.640 € pro Jahr, um in Deutschland leben zu können.

Wer braucht einen Finanzierungsnachweis?

Grundsätzlich muss jeder, der für die Einreise nach Deutschland ein Visum benötigt, bei der deutschen Botschaft einen Finanzierungsnachweis vorlegen. Für ausländische Studenten, die in Deuschland Studieren möchten, ist der Finanzierungsnachweis ein wichtiges Kriterium für den Erhalt des Studentenvisums. In folgender Tabelle sehen Sie, wer ein Finanzierungsnachweis braucht;

Ihr Herkunftsland Brauchen Sie einen Finanzierungsnachweis?
Bürger aus EU-Ländern (einschließlich Norwegen, Schweiz, Island und Liechtenstein) NEIN.
Bürger aus Nicht-EU-Ländern, die ein Visum benötigen, um nach Deutschland zu kommen JA,  wenn Sie ein Studentenvisum beantragen.
Bürger von Australien, Honduras, Israel, Japan, Kanada, Neuseeland, Republik Südkorea, den Vereinigten Staaten von Amerika JA, bei der Beantragung der Aufenthaltserlaubnis

Welche Arten gibt es die finanziellen Mittel für ein Studium in Deutschland nachzuweisen?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie nachweisen können, dass Sie über die erforderlichen finanziellen Mittel verfügen, um Ihre Lebenshaltungskosten in Deutschland zu finanzieren. Hier sind einige der häufigsten Formen, wie Sie Ihre finanzielle Eignung für ein Studium in Deutschland nachweisen können:

  • Ein Sperrkonto eröffnen.
  • Dokumente über das Einkommen und die finanziellen Vermögenswerte Ihrer Eltern.
  • Sie erhalten ein Stipendium von einem anerkannten Stipendiengeber.
  • Sie legen eine Bankbürgschaft (Bankgarantie) vor.
  • Jemand mit Wohnsitz in Deutschland garantiert, Ihr Studium Finanziell abzudecken.

Wichtiger Hinweis: Der gesamte Prozess des Nachweises finanzieller Ressourcen für ein Studium in Deutschland kann aufgrund Ihres persönlichen Falls und Ihres Herkunftslandes, manchmal andere Anforderungen haben. Abhängig von Ihrer Situation können deutsche Institutionen weitere Nachweise in Bezug auf Ihre finanziellen Ressourcen anfordern.

Sperrkonto

Bis heute ist ein Sperrkonto bei internationalen Studierenden in Deutschland die am häufigsten verwendete Methode, um Ihre finanziellen Mittel nachzuweisen. Ein Sperrkonto ist eine spezielle Art von Bankkonto, das internationalen Studenten dazu dient, den erforderlichen Geldbetrag einzuzahlen, welches für die Lebenshaltungskosten in Deutschland erforderlich ist.

Es wird Sperrkonto genannt, da Sie bis zu Ihrer Ankunft in Deutschland keinen Zugriff auf das Konto haben. Auch nach Ihrer Ankunft haben Sie keinen direkten Zugang dazu. Der Anbieter des Sperrkontos hilft Ihnen, ein reguläres Bankkonto zu eröffnen, auf dem Sie Ihr Geld jeden Monat vom Sperrkonto überweisen.

Wie viel Geld benötigen Sie auf Ihrem Sperrkonto?

Die Höhe des Geldbetrages, das Sie während Ihres Aufenthalts in Deutschland besitzen müssen, wird durch das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) festgelegt. Das BAföG ist ein Regulator von Stipendien und Darlehen für ausländische Studenten in Deutschland.

Der momentane Betrag, den sie für ein Studium in Deutschland festgelegt haben ist, 720 € pro Monat oder 8.640 € pro Jahr. Viele Studenten überweisen oft auch mehr als den Mindestbetrag, um somit Ihre Chancen auf ein Studentenvisum zu erhöhen.

Weitere Informationen zur Eröffnung eines Sperrkontos finden Sie hier.

Elterneinkommen

Sofern Ihre Eltern genug verdienen, um Ihre Ausbildung in Deutschland zu finanzieren, können Sie Ihr Einkommen als Finanzierungsnachweis bei der Beantragung eines Studentenvisums bei der deutschen Botschaft vorweisen.

In der Regel kann die Botschaft Sie auffordern, einen Kontoauszug über den Lohn Ihrer Eltern vorzulegen, zumindest für die letzten drei Monate ab dem Zeitpunkt, an dem Sie ein Studentenvisum beantragen. Außerdem kann die Botschaft eine Kopie des Arbeitsvertrags Ihrer Eltern verlangen, um sicherzustellen, dass Sie über eine angemessene Finanzierung verfügen, um Ihr Studium in  Deutschland finanzieren zu können.

Stipendium

Falls  Sie ein Stipendium in Ihrem Heimatland erhalten haben, welches die erforderlichen finanziellen Mittel für ein Studium in Deutschland abdeckt, können Sie es als Finanzierungsnachweis bei der Beantragung des Studentenvisums vorlegen. Aber bevor Sie das Stipendium zu Ihrem Antragsformular beifügen, müssen Sie ein Dokument erhalten, das beweist, dass Sie ein Stipendium von einem anerkannten Anbieter gewonnen haben.

Zu diesem Zweck können Sie Informationen bei der deutschen Botschaft anfordern, welche Art von Dokument Sie zur Authentifizierung der Quelle Ihres Stipendiums vorlegen müssen.

Eine Bankgarantie

Ein Bankkredit kann auch als Finanzierungsnachweis verwendet werden, um Ihr Studentenvisum bei der deutschen Botschaft zu beantragen. Es gibt viele Banken in verschiedenen Ländern der Welt, insbesondere dort, wo die Zahl der Studenten, die zum Studium nach Deutschland kommen, höher ist, die attraktive Studentenkredite mit einem niedrigeren Zinssatz anbieten.

Um dieses Darlehen als Finanzierungsnachweis zu verwenden, müssen Sie eine Bankgarantie erhalten, unter der die Bank garantiert, dass sie alle Ihre finanziellen Verpflichtungen während der Zeit in der Sie in Deutschland Studieren und leben bezahlen werden.

Eine Person mit Wohnsitz  in Deutschland kann Ihr Studium finanzieren

Ein anderer Weg, mit dem Sie die finanziellen Mittel nachweisen können, um in Deutschland zu studieren, ist, wenn ein deutscher Einwohner (nicht notwendigerweise ein Verwandter von Ihnen) garantiert, Ihr Studium zu finanzieren.

In dieser Situation wird die deutsche Botschaft diese Person höchstwahrscheinlich bitten, eine Erklärung über dessen Einkommen vorzuweisen, um sicherzustellen, dass jene Person über die  finanziellen Mittel verfügt, um Ihr Studium zu finanzieren. Wenn die Person nicht Ihr Verwandter, sondern ein in Deutschland ansässiger Staatsbürger ist, der bereit ist, die Kosten für Ihr Studium in Deutschland zu übernehmen, kann die deutsche Botschaft ein Dokument verlangen, in dem die Bedingungen Ihres Vertrags aufgeführt sind.

Die Quelle der finanziellen Mittel und zusätzliche Beweise

Hier sind einige der häufigsten Situationen, in denen Sie möglicherweise zusätzliche Beweise für Ihre Finanzen vorlegen müssen:

Ein Vertrag mit einem kommerziellen Unternehmen

Wenn es in Ihrem Heimatland ein kommerzielles Unternehmen gibt, das garantiert, dass Sie sich um Ihre Finanzen kümmern, so benötigen die Beamten in Deutschland möglicherweise spezifische Informationen über dieses Unternehmen.

Zum Beispiel benötigen sie möglicherweise ein Dokument, das beweist, dass das Unternehmen tatsächlich existiert. Oder wenn Sie und diese Firma einen Vertrag zur Deckung Ihrer Finanzen abgeschlossen haben, hat die zuständige Institution in Deutschland das Recht, die Bedingungen und Konditionen dieser Transaktion zu verlangen.

Sie haben ein Stipendium in Ihrem Heimatland erhalten

Wenn Sie in Ihrem Heimatland ein Stipendium gewonnen haben, möchte die deutsche Botschaft in der Regel die Glaubwürdigkeit des Stipendiaten prüfen.

Quelle der Gelder auf Ihrem Bankkonto

Wenn Sie eine große Menge Geld auf Ihrem Bankkonto einzahlen, möchte die deutsche Botschaft möglicherweise die Quelle wissen. Zum Beispiel haben Sie vielleicht jahrelang einen Vollzeitjob gehabt und das Geld für Ihr Studium gespart.

Um dies zu beweisen, können Sie einen langfristigen Arbeitsvertrages und einen Bericht über Ihre Bankeinlagen vorlegen. So können Sie garantieren, dass dies Ihr Geld ist und Sie sich daher ein Studium in Deutschland leisten können.

Wann muss der Finanzierungsnachweis vorgelegt werden?

Ein häufiges Missverständnis, das internationale Studierende oft haben, ist, in welchem ​​Stadium sie ein Finanzierungsnachweis einreichen müssen. Viele von ihnen befürchten, dass sie keinen Hochschulantrag einreichen können, ohne Ihren finanziellen Status vorzuweisen. So verbringen Sie Zeit damit, sich Gedanken darüber zu machen, wie sie das erforderliche Geld besorgen können, und am Ende werden sie möglicherweise zu spät einen Antrag stellen.

Das ist jedoch falsch. Ihr finanzieller Status ist keine Zulassungsvoraussetzung. Sie können sich frei an der Universität Ihrer Wahl bewerben und nach Erhalt Ihres Zulassungsbescheids können Sie mit der Vorbereitung des Studentenvisums starten.

Einen Finanzierungsnachweis müssen Sie erst dann vorweisen, wenn Sie ein Studentenvisum beantragen möchten oder in Deutschland eine Aufenthaltserlaubnis erhalten möchten. Die Deutsche Botschaft möchte damit sicherstellen, ob Sie über die finanziellen Mittel verfügen, um alle Lebenshaltungskosten für die Dauer Ihres Studiums zu decken.

Wo kann ich weitere Informationen finden?

Wenn Sie während des gesamten Prozesses spezifischere Fragen haben, sollten Ihre ersten relevanten Adressen folgende Stellen sein:

  • Das deutsche Konsulat in Ihrem Heimatland.
  • Die Ausländerbehörde in der Stadt, in der Sie sich in Deutschland niederlassen.

Join 157,214 other students interested in studying in Germany and get regular emails sent to your inbox with helpful articles about studying in Germany, latest news and many scholarship and study abroad opportunities and offers...

Enter your personal email address below:

Your information is 100% safe and will not be shared with anyone else. You can unsubscribe with one click at any time.

Fintiba
Mawista.com - Health Insurance for Foreign Students in Germany
TEILEN