Mit diesen Tipps und Tricks schnell und effektiv Deutsch lernen

Wer die Möglichkeit bekommt, in Deutschland zu studieren, hat (neben einer riesen Chance) auch eine große Hürde zu nehmen, nämlich: die Sprache. Es gibt zig gute Gründe dafür, Deutsch zu lernen. Wer in Deutschland lebt und studiert, hat die besten Ausgangsbedingungen dafür, die deutsche Sprache zu erlernen. Welche verschiedenen Bausteine dabei helfen, verrät dieser Beitrag.

Tipps und Tricks schnell und effektiv Deutsch lernen
Möglichkeiten, um eine neue Sprache zu erlernen, gibt es unzählig viele. Idealerweise und um möglichst schnell Deutsch zu lernen, werden mehrere Lernoptionen miteinander verbunden.

Deutsch als Fremdsprache mit einem Lehrer pauken

Wer etwas lernen möchte, sucht sich einen Profi in diesem Gebiet. Das bedeutet: Ein Kurs an einer Sprachschule sowie die Idee DaF mit einem Nachhilfelehrer lernen zu können sind die besten Wege, um die deutsche Sprache intensiv zu lernen. Dieser Sprachlernbaustein setzt auf den direkten Kontakt zwischen Schüler und Lehrer – ganz egal, ob die Sprachschule sich vor Ort befindet oder die Lerneinheiten online via Video stattfinden. Bei der Superpro-Plattform können interessierte Schüler sich ihren Deutschlehrer beispielsweise aus einer Reihe von Lehrerprofilen auswählen.

Dieser Weg zur deutschen Sprache bietet diese Vorteile:

    • Die deutsche Sprache wird nicht nur passiv erlernt, sondern auch aktiv eingeübt. Das hilft dabei, die Aussprache zu erlernen.
    • Der Deutschlehrer steht direkt für Fragen zur Verfügung. So können schwer verständliche Themen der deutschen Sprache intensiv behandelt werden.
    • Während ein Sprachkurs in einer Sprachenschule die Möglichkeit bietet, andere Deutschlernende kennenzulernen, ist ein Online-Lehrer exklusiv buchbar. Das macht die Vereinbarung von Terminen und Lerninhalten deutlich einfacher.
Zum Lernen bieten sich Lehrbücher aus dem Bereich DaF (Deutsch als Fremdsprache) an. Auch die Arbeit mit einem Deutschlehrer hilft beim Einstieg.

Nützliche Tools, um einzelne Themenbereiche zu trainieren

In der Sprachschule und in Zusammenarbeit mit einem Deutschlehrer geht es um die Sprache als gesprochenes Werk. Um Vokabeln zu üben oder Grammatik zu trainieren, braucht es hingegen keinen Deutschlehrer, sondern Zeit, Geduld und Ausdauer. Dann kann mithilfe dieser Apps die deutsche Sprache in Eigenregie trainiert werden.

  • Ein recht beliebtes Tool gibt’s von Babbel, allerdings hat das einen kleinen Haken, denn es ist nicht kostenfrei. Das Prinzip des Vokabellernens fußt darauf, sowohl Vokabeln zu pauken als auch Sätze zu lernen, die für den Aufenthalt in Deutschland hilfreich sind. Gelernt werden kann ohne Internetverbindung. Die Inhalte, die nicht auf Anhieb beherrscht werden, schlägt das Tool immer wieder vor – bis es passt.
  • Duolingo ist ein kostenloses Produkt. Kurze Lektionen, bunte Bilder und ein System, das sich ebenfalls merkt, wo die Stärken und Schwächen des Lernenden liegen, führen durch mehrere Lektionen. Gezählt werden Punkte bis zum Ziel; gerade wenn ein Thema schwieriger zu erfassen ist, hält dieses Prinzip die Lernenden motiviert.
  • Language Course hat mehrere Sprachen zur Auswahl, die erlernt werden können. Worte, Sätze und dazugehörige Sounddateien sind verfügbar. Es gibt sowohl Trainingssessions, bei denen Worte im Schnelldurchlauf erklärt werden als auch anschließende Tests, die prüfen sollen, wie viel vom Erlernten hängengeblieben ist.
  • Grafisch nicht sonderlich ansprechend, dafür aber durchaus effektiv ist die 50-Languages-SprachenApp, bei der sowohl die Muttersprache als der Sprachwunsch wählbar sind. Die Lerninhalte sind gegliedert in verschiedene Kategorien – von Personen, Familie, Land und Sprache bis hin zu Wochentagen, Zahlen, Uhrzeiten etc.
  • Das Tool von Langenscheidt ist kostenpflichtig. Wer bezahlt, erhält einen Zugriff auf neun Kategorien (Small Talk, Essen und Trinken, Unterwegs, Freizeit, Einkaufen, Körper, Kleidung, Zahlen, Zeit und Favoriten). Gelernt wird bei dieser App mit Bildern. Manche scheitern bereits an der Hürde, dass die Bilder, deren Motive zu übersetzen sind, einfach nicht erkennbar sind.
Apps zum Vokabeln- oder Grammatiklernen haben den großen Vorteil, dass sie überall verfügbar sind. So kann die Wartezeit im Café prima überbrückt werden.

Deutsch zu leben, bringt einem die deutsche Sprache am schnellsten näher

Es ist buchstäblich der Sprung ins kalte Wasser, der erfolgen muss, um die deutsche Sprache zu erlernen. Wer in Deutschland ein Studium aufnimmt, ist bereits gesprungen und muss nun noch den Mut aufbringen, die neue Sprache aufzunehmen, anzunehmen und anzuwenden.

Mit diesen Tipps funktioniert das relativ schnell:

  • Der Medienkonsum erfolgt in Deutsch. Das bedeutet: Die Zeitung wird auf Deutsch gelesen (ganz egal ob online oder offline), ferngesehen wird auf Deutsch, Radio gehört wird auf Deutsch. Der Vorteil einer Zeitung aus Papier ist es, dass unbekannte Worte nachgeschlagen und dazugekritzelt werden können. Streaming-Dienste wie beispielsweise Netflix halten viele Serien und Filme in mehreren Sprachen vor – natürlich muss dann Deutsch die Wahl sein. Tipp: Den größten Lerneffekt hat es, wenn die Lieblingsserie, die der Lernende beinahe auswendig kennt, auf Deutsch verfügbar ist.
  • Deutsche Freunde, die nicht „falsch verstanden“ freundlich sein wollen und deswegen beispielsweise auf Englisch mit dem Deutschlernenden kommunizieren wollen, helfen dabei, sich schnell mit der Sprache auseinanderzusetzen. Auch wenn es Kommilitonen damit gut meinen, weil sie sich auf den Lernenden einstellen wollen, sollten sie lieber als Deutschlehrer fungieren.
  • Das tägliche Leben sollte auf Deutsch bestritten werden, das bedeutet: auf Deutsch einkaufen, auf Deutsch im Restaurant bestellen, auf Deutsch im Verein anmelden, vielleicht sogar einen Job annehmen, in dem Deutsch gesprochen werden muss … Zum Deutschleben kann auch das Deutschkochen gehören. Wer echte, deutsche Klassiker nachkocht, lernt dabei gleichzeitig noch etwas über die Kultur des Landes.

Sicher ist die Überwindung groß, vor allem dann, wenn die deutsche Sprache im Vergleich zur Muttersprache komisch klingt. Aber es heißt ja nicht umsonst, dass das Deutschlernen auch ein Stück weit der Sprung ins kalte Wasser ist.

Join 262,114 other students interested in studying in Germany

Get regular emails sent to your inbox with helpful articles about studying in Germany, latest news and many scholarship and study abroad opportunities and offers...

Join Now

Fintiba
GERMAN STUDENT INSURANCE by DR-WALTER